Ausstellung

01s_03_ausstellung_01_dsc_140701s_03_ausstellung_02_dsc_141001s_03_ausstellung_03_dsc_141101s_03_ausstellung_04_dsc_141301s_03_ausstellung_05_dsc_141501s_03_ausstellung_06_dsc_143101s_03_ausstellung_07_dsc_144701s_03_ausstellung_08_dsc_143501s_03_ausstellung_09_dsc_1438

13. Februar 2010 | Die Konzeption der Ausstellung fand mit Unterstützung von Andreas Borgmann statt.

Die Problematik ein gutes Aufhängesystem für die bis zu 2 Meter langen Bilder zu finden und das Thema inhaltlich zu transportieren, konnte mit der Aufstellung von 6 Bauzaunelementen gelöst werden. Für die Präsentation der gerahmten Portraits und der Informationstexte wurde eine Wand aufgestellt.

Die fünf Startblöcke mit blauer Beleuchtung dienten den Besuchern als Sitzfläche und zum Ausschank der Getränke. Zu den Veranstaltungen waren die Säulen des Rathauses mit blauem Licht illuminiert.

Vorbereitung

01s_01_vorbereitung_01_dsc_157801s_01_vorbereitung_0301s_01_vorbereitung_0601s_01_vorbereitung_0401s_01_vorbereitung_0501s_01_vorbereitung_02_dsc_159001s_01_vorbereitung_0701s_01_vorbereitung_0801s_01_vorbereitung_09

Dezember 2009 | Druckereien wegen Buch anfragen, Probedruck, Korrektur, Druckvorbereitung.

Konzeption der Ausstellung mit Unterstützung von Borgmann Ausstellungsbau und Design GmbH in Dortmund, Bild Auswahl, Material Festlegung, Druckdaten erstellen.

Gestaltung und Druck der Einladungen und Plakate.

Januar 2010 | Drucken des Buchs am 5. Januar um 7.30 Uhr bei Hitzegrad in Dortmund.

Texte für Infotafeln und Schilder schreiben, drucken lassen, Entwerfen der Startblöcke und Produktion.

Februar 2010 | Entwurf Buttons und Visitenkarten & drucken lassen, bei Sehnsucht Design in Münster.

Finishing der Startblöcke.

Material für die Ausstellung zusammen packen.

Sammlung von Auffälligkeiten

Hm, ja, die Diplomaustellung war ganz gut, und jetzt? Sitze ich rum, genieße das Wetter, schreibe Bewerbungen, illustriere Geschichten, da ich mich nicht daran gewöhnen kann, wie der klassische Arbeitssuchende, im Feinripp, unrasiert auf dem Sofa zu sitzen und morgens, wenn das Kind im Kindergarten ist, mein erstes Bier zu öffnen;)Und da ich ja viel lese, neben Büchern und Magazinen, Beipackzettel und Sponsorenwerbung auf Stadtkarten, Tuben, Tiegel, Töpfe, Strafzettel, momentan eher selten, fahre wieder mehr Rad oder Bahn,…,sind mir da doch ein paar Kuriositäten aufgefallen, die ich Euch als geneigte Leser, dieses hochwertigen Blogs nicht vorenthalten möchte. Wobei ein Teil des Paares eigentlich von seinem Ausgesprochen sein im feinsten british english lebt, versucht es einfach so auszusprechen, als ob ihr schon immer ein Insel Hase gewesen wärd:Wasabi- in a handy tube. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen, hmjam.Ja und die Anzeige des Tages die ich gelesen habe war folgende: Deutsche Qualität! – Zu türkischen Preisen! Von einem Stoffladen im Dortmunder Norden, da fällt mir so viel zu ein, dass ich dies beruhigt mal so stehen, und auf Euch wirken lasse….Ihr dürft mir gerne mailen, falls Ihr darüber reden wollt, ich bin da, lasst uns disskutieren. Bis bald

Danke

Wollte ich schon mal los werden, ein fettes merci!Danke an Alle, die bei meinem Diplom mitgewirkt haben.Danke an Alnatura, für die super tolle Schokolade, und die leckeren Paranüsse, zu fairen Preisen.Danke auch an Lays für die Magnesiumhaltigen Chipse, danke an den Erfinder der Flüssigseife, ohne Ihn könnte ich meine Maus nicht mehr anpacken, Danke an meine Trainerin, die dafür sorgt, dass das Hüftengold nicht festwächst, und danke an meine Nerven, dass sie so gut durchhalten!So, danke auch an die, die ich vergessen habe und sich sonst vernachlässigt fühlen würden.Ach, ja und danke an die MEnschen, die mir mein Leben zur Hölle gemacht haben, danke, denn ohne Euch, hätte ich nicht gemerkt, wo meine Stärken sind. Unterkriegen lass ich mich nicht, merkt Euch das!

LEBENSZEICHEN

Hallo, für die, die es noch nicht aufgegeben haben, hier auf die side zu gucken.Tja, viel Wasser ist den Main runtergeflossen, seit dem ich das letzte Mal einen Beitrag eingestellt habe. Viele Krisen mussten bewältigt werden…AUf jeden Fall wächst und gedeiht die Diplomarbeit und bald werden sich auch neue Fotos hier und bei Flickr einfinden.Im Juli hatte ich noch eine Austellungsbeteiligung in Hanau, im alten Rathaus.Da waren folgende Bilder aus meiner Arbeit “Nightstills” zu sehen:

Media_httpsunapfeifit_ressj
Media_httpsunapfeifit_esyrp
Media_httpsunapfeifit_bhgeo

die komplette Serie, welche im Winter 2005/ 2006 entstand sieht so aus:

Media_httpsunapfeifit_vaedo
Media_httpsunapfeifit_deheo
Media_httpsunapfeifit_rotil

Ach, ja, ich will ja nicht schummeln, mittlerweile bin ich 28:)

Film Tipp

Für Alle, die mal wieder grosses Kino sehen wollen empfehle ich:ANGEL-AEin super schöner Film in Schwarz-Weiss von Luc Besson, mit spitzen Bildern, etwas Ironie und teilweise kurz vor der Kippe zum Kitsch, so sprüht er teilweise vor Romantik und Lebensphilosophie. Herrlich ehrlich Jamel Debbouze, hat bei Amelie den gescholtenen Verkäufer des Lebensmittelhänlders gespielt. In dieser Rolle als Gauner, kurz vorm Sprung von einer der vielen Brücken Paris”, erstklassig besetzt. Hier guckt man oft in seine großen braunen Augen:)Toll auch das Model, Rie Rassmussen, die mindestens 2m lange Beine hat, und ihm als Angela die Augen öffnet, um den Weg in ein neues, ehrliches Leben zu zeigen.Wer mehr erfahren möchte: angel-aderfilm.de