Alleine in Chicago

Es ist schon merkwürdig, man lernt 8 Jahre Englisch in der Schule und dann ist man in Amerika und versteht nur Bahnhof. Nach 11 Tagen kann ich sagen, so langsam wirds besser, wenn ich noch 4 Monate hier bleiben würde, wäre es kein Problem mehr, den Dialekt zu verstehen 🙂

Heute alleine unterwegs gewesen zu sein, nach der richtigen Metro Verbindung zu fragen, einen Tagespass für die Bahn zu kaufen und dann noch im Laden, die richtige amerikanische Größe für Klamotten zu erfragen, war anstrengend. ABER, ich habe es geschafft, ich bin auch nicht in die falsche Richtung gelaufen und gefahren, und die Klamotten passen! Juchhu!

Das tollste war: Ich wurde von zwei Amerikanern nach dem Weg gefragt 😉

 

Published by Suna Pfeif

Schön das Sie mich gefunden haben! Im Oktober 2020 habe ich meine Umschulung zum Fachwirt Prävention und Gesundheitsförderung abgeschlossen und arbeite nun als Gesundheitscoach, Trainer in Ernährung, Entspannung und Mobilisation, um Sie auf dem Weg in ein gesundes Leben zu begleiten, wenn Sie bereit sind. Dabei geht es fröhlich und ernsthaft zu. Dies ist mein Fotoblog, den ich in 2006 startete mit meinem Diplom als Fotodesignerin. Hier finden sie mittlerweile eher unregelmäßig Fotoarbeiten und Gedankengänge von mir.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: